Liebe Vereinsmitglieder, liebe Merkener,

wie bereits mitgeteilt, ist bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Karnevalssgesellschaft Stieve Hot e.V. am 09.09.2013 der gesamte Vorstand nicht zur Wiederwahl angetreten.
Deshalb fand Satzungsgemäß am 08.10.2013 eine außerordentlichen Mitgliederversammlung statt. Auf dieser Versammlung wurde der Verein einstimmig aufgelöst.
Die Abmeldung aus dem Vereinsregister ist beim Amtsgericht beantragt.

Liebe Karnevalsfreunde,
der Vorstand hat sich diesen Schritt nicht leicht gemacht. Es gibt viele Gründe für diese Entscheidung. Hier nur zwei davon:

1. Außendarstellung des Vereins
Nach dem Tod unsers Präsidenten vor 10 Jahren im Jahr 2003 und dem damit verbundenen Wegfall des Stieve Hot Chores, beschränkten sich die Aktivitäten des Vereins ab diesem Zeitpunkt ausschließlich auf Repräsentationen.
Mit den Auftritten des Chores war der Stieve Hot noch in "aller Munde".
Danach konnten mit viel Mühe immerhin noch 10 Mitglieder - manches mal weniger - für die diversen Prinzenbegleitungen gefunden werden.

2. Veranstaltungen in Merken
Früher fanden unsere Sitzungen und Bälle in der Mehrzweckhalle statt. Um für die Vereinsmitglieder und die Dorfbevölkerung Karneval attraktiver zu gestalten, gingen wir das Risiko ein, ein Zelt auf dem Dorfplatz aufzustellen.
Als die Mehrzweckhalle vorrübergehend geschlossen war, haben wir sogar die Kollegen der KG Löstige Kings mit "ins Boot" genommen.
Leider konnten auch durch das Zelt die Besucherzahlen nicht erhöht werden, was den Schluss zulässt, dass sowohl die Mitglieder (immerhin waren ca. 20 von 80 anwesend, incl. Vorstand), als auch die Bevölkerung unser Treiben nur in gewissem Maß anerkennt und unterstützt.

Wir bedauern es, diesen Schritt gehen zu müssen, sehen aber auf absehbare Zeit keine Möglichkeit, den Verein am Leben zu erhalten.
Alle Mitglieder, die sich gerne weiter karnevalistisch betätigen wollen, steht es frei, sich bei den Kollegen der KG Löstige Kings zu engagieren.

Das verbleibende Vereinsvermögen wird nach Abmeldung aus dem Vereinsregister satzungsgemäß an die Pfarre St. Peter, Merken für Jugendarbeit übergeben.

Zu bemerken ist noch, dass sich einige Vereinsmitglieder weiterhin an der Durchführung des Rosenmontagszug beteiligen, sowohl mit einem Wagen, als auch bei der Büchsensammlung.

Mit karnevalistischem Gruß
Rudolf Schwalbach