Nach der Ankündigung im Januar 2009 und der Prüfung der Erfolgsaussichten legte die Stadt Düren im September Beschwerde beim Verfassungsgericht gegen die Änderung des Braunkohlenplanes Inden II mit dem Ziel Restsee ein.
Der Ortsteil Merken lehnte diese "alternativlose Radikallösung" von Anfang an ab und konnte sich dabei uneingeschränkt und gegen alle Widerstände auf die Unterstützung der Stadt Düren verlassen.
Der nun letzte mögliche Schritt im Rahmen einer Verfassungsbeschwerde ist die konsequente Fortführung unserer jahrelangen Arbeit. Das Ergebnis wird für alle Beteiligten richtungsweisend sein.

 2010 09 05 SS

SuperSonntag vom 05.09.2010