Die Merkener Rurbrücke muss aufgrund eines Lagerschadens repariert werden. In den vergangenen Monaten wurde regelmäßig Überprüfungen vorgenommen, die erneut auf einen starken Verschleiß hinwiesen.
Ab Mittwoch (03.04.2013) wird die Brücke für die Arbeiten ca. zwei Wochen gesperrt. Laut der Presseveröffentlichung ist eine Fußgänger- und Radfahrerquerung weiterhin möglich.

Diese Maßnahme hat noch nichts mit dem im Rahmen der K35n geplanten Brückenneubau zu tun.