Die Dürener Zeitungen berichten über den Beschlussentwurf des Sozialamtes, den "alten Bahnhof" für zwei Jahre als Flüchtlingsheim anzumieten.
In dieser Vorlage, und folglich auch im Pressebericht (DN), wird "ein Mitglied der IG Merken" als Vorschlaggeber angeführt.
Die Interessengemeinschaft hat im Vorfeld weder im Vorstand noch in einer Mitgliederversammlung über dieses Thema gesprochen oder abgestimmt. Deshalb forderte sie über die örtliche Politik, bei der am 18.09.2013 anberaumten Sozialausschusssitzung aus der Vorlage gestrichen zu werden. Man stehe dem Vorschlag zwar neutral gegenüber, aber die IG besteht auf ihrer überparteilichen Position.

Allerdings stört den Vorstand, dass der Bereich in der Dorfentwicklungsplanung völlig anders beplant ist. Hier ist auf die Rahmenbedingungen zu achten.
Eine politische Dringlichkeitsentscheidung konnte trotz des enormen Zeitdrucks verhindert werden.

Hier der Link zum Ratsinformationssystem der Stadt Düren mit der Beschlussvorlage.

2013 09 19 DZ Asylheim

2013 09 19 DN Asylheim

2013 09 14 DZ Asylheim

2013 09 12 Asylheim

2013 09 12 Asylheim Angemerkt