Die Stadtentwässerung Düren wird ab Montag, dem 05.10.2015, die Schmutz- und Regenwasserkanäle in der Brigidastraße in Merken in offener Bauweise erneuern.

Die dort vorhandenen Kanäle sind aus den Jahren 1956 bzw. 1961 und aufgrund einer Vielzahl von baulichen Mängeln erneuerungsbedürftig. Hinzu kommt, dass der heute vorhandene Regenwasserkanal hydraulisch nicht mehr ausreichend dimensioniert ist, so dass bei Starkregenereignissen eine Überlastung des Kanals möglich ist. Der Regenwasserkanal muss deshalb auf einen maximalen Durchmesser von 50 cm vergrößert werden.

Im Zuge der Kanalbauarbeiten werden auch die defekten Grundstücksanschlussleitungen der anliegenden Grundstücke erneuert. Im Vorfeld wurden alle Eigentümer über den Zustand und die Erneuerungsbedürftigkeit ihrer Anschlussleitungen informiert.

Der Stadtentwässerung Düren ist sehr daran gelegen, die verkehrlichen Behinderungen auf ein Mindestmaß zu beschränken. Aus diesem Grunde werden die Arbeiten in einer abschnittsweisen Vollsperrung der Straße durchgeführt. Die Stadtentwässerung Düren bittet aber um Verständnis, dass einzelne Grundstücke in begrenzten Zeiträumen dennoch nicht unmittelbar mit dem Auto erreichbar sein werden. Die am Bau Beteiligten sind bestrebt, diese Zeiträume so kurz wie möglich zu halten.

Zu Beginn der Arbeiten wird die Brigidastraße zwischen Andreasstraße und dem ersten Stichweg voll gesperrt. Die voraussichtliche Bauzeit für die gesamte Maßnahme beträgt drei Monate.