Aus gegebenem Anlaß weist der Kirchenvorstand als Eigentümer des Merkener Weihers darauf hin, dass die Vögel und Enten ab sofort dort nicht mehr gefüttert werden dürfen. Durch das ständige massive Füttern der Enten vergrößert sich der Bestand enorm. Daraus folgt, dass der vermehrte Kot die Wasserqualität stark verschlechtert.
Sollte die Entenfütterung nicht unterbleiben, dann besteht die Gefahr, dass der Zufluss vom Schlichbach aus durch die Behörden zukünftig verweigert wird.